Foto Ortsteil Leippe, Wiesenhof

Erlebnisziele in und um Lauta

Tornoer Teich

Foto Tornoer Teich

Vor mehr als 100 Jahren betrieb Paul Skommodau eine Glassandgrube. Im Jahre 1917 wurde die Grube stillgelegt, die Anlagen vollkommen ausgebaut und das Restloch geflutet. 1924 entstand eine Badeanstalt mit Gaststätte und Gondelbetrieb.

Heute handelt es sich um einen bis zu 4 Meter tiefen, im Wald gelegenen, Badesee, der im Sommer zu einem erfrischenden Bad und im Winter bei entsprechendem Frost zum Schlittschuhlaufen einlädt.
Den Tornoer Teich findet man südlich von Lauta gelegen an der Rademacherstraße. Er hat eine Wasserfläche von ca. 11.000 m². Zwei größere Sandstrandbereiche und ein Volleyballplatz bieten die Möglichkeit für Erholung und Entspannung. Ein sehr schöner Spielplatz und ein Imbiss bereichern das Angebot. Eine Bühne wird für Freiluftveranstaltungen genutzt. Entsprechende Medien sind vorhanden.

Der Anglerverband 72 e.V. bewirtschaftet das Gewässer im Rahmen eines abgeschlossenen Fischereipachtvertrages. Am Tornoer Teich kann man hauptsächlich Karpfen, aber auch Welse und Hechte angeln.

Straußenfarm

Foto Straußenfarm Torno

Der Exot Strauß fühlt sich seit vielen Jahren auf dem Hof und den Gehegen der Familie Bräuer in Torno zu Hause. Artgerechte Haltung und ein überschaubares Maß an Tieren macht der Hof sich zur Devise. Jungtiere gibt es hier mit etwas Glück in den Monaten Mai und Juni zu bestaunen. Während einer einstündigen Führung werden Zucht und Haltung für Gäste veranschaulicht. Auf Wunsch wird bei vorheriger Anmeldung auch eine Verkostung von Straußenrührei, Steak und Wurst angeboten.
Produkte wie Eier, Eierlikör und vieles mehr werden im Hofladen angeboten, Fleisch und Wurstwaren je nach Schlachtung und Absprache.

Der Straußenhof hat keine Öffnungszeiten. Die Tiere sind jederzeit auch von außen zu sehen. Wenn Sie Interesse an einer Führung auf dem Straßenhof haben so wird um telefonische Vorbestellung gebeten.

Straßenhof Bräuer
OT Torno
Thälmannstraße 25
02991 Lauta

Tel. 035722 94 94 3

Themenpfad

Foto Themenpfad Johannisthal

Eine Wanderung zu Fuß oder per Rad führt nicht nur an ehemaligen Tagebauen, sanften Hügeln mit dem 173 Meter hohen Jungfernstein und einer sagenumworbenen Geschichte vorbei, sondern vermittelt neben Ruhe und Enspannung auch viele Informationen über Pflanzen, Tiere und Bodenschätze.
Seit 2011 führt ein Themenpfad vom Tornoer Teich bis nach Johannisthal. Auf 14 Stationen und zahlreichen Schautafeln wird dem interessierten Besucher die Entwicklung und Ausprägung der Frühindustrialisierung bis zu ihrem Niedergang dargelegt. Dabei spielen die für die Glashütte benötigten Bodenschätze Quarzsand, Kohle und Ton eine besondere Rolle.
Die Gesamtlänge des Weges beträgt knapp 2 Kilometer. Unterwegs befinden sich zwei überdachte Schutzhütten, die bestens für eine Rast und ein Picknick geeignet sind.

Wiesenhof Leippe

Foto Wiesenhof Leippe

Möchten Sie mehr über Käse, dessen Herstellung oder Schafe erfahren?
Dann sollten Sie den Wiesenhof Leippe kennenlernen.

Wiesenhof Leippe
OT Leippe
Wiednitzer Straße 17
02991 Lauta

Tel. 035722 30 55 3
wiesenhof-leippe@gmx.de

Café Martha

Foto Café Martha

Unmittelbar am Stadtpark Lauta lädt ein kleines, besonderes Café zu frisch gebackenem Kuchen, Kaffee und wenn Sie mögen auch zu einem Plausch mit der Inhaberin, Anke Renner, ein. Im Jahr 2016 eröffnete sie in einem rund einhundert Jahre alten, den Einheimischen als „Hexenhaus“ bekannten, Gebäude, ein winziges Café.  Die historische Einrichtung wurde mit viel Liebe zum Detail zusammen gesammelt und aufgearbeitet. Der zum Gebäude gehörende Garten lädt im Sommer zum Verweilen ein.
Der Kuchen wird von der Inhaberin nach Originalrezepten ihrer Großmutter Martha selbst gebacken.

Das Café Martha hat in der warmen Jahreszeit (Frühling bis Herbstanfang) immer samstags und sonntags 14:00 – 18:00 Uhr für Sie geöffnet.

Café Martha
Nordstraße 30
02991 Lauta

Tel. 0160 17 32 634
cafe-martha@t-online.de

Mokkamilcheisbar

Foto Mokkamilcheisbar Lauta

Die Lautaer Mokkamilcheisbar in der Senftenberger Straße ist eine liebevoll ostalgisch eingerichtete Einrichtung der besonderen Art. Sie entstand im Jahr 2006 aus einer alten Aral-Tankstelle.
Wer leckeres Eis genießen und ein Stück DDR-Flair erleben möchte ist hier genau richtig.
Sowohl die Inneneinrichtung als auch der größte Teil des Geschirrs stammen aus DDR-Produktionen.
In den Sommermonaten kann man im schattigen Bereich der ehemaligen Tanksäulen auch draußen sitzen.
Bei der Eisherstellung setzt der Inhaber, Silvio Müller, auf Rezepturen aus der ehemaligen DDR und kreiert damit ein fruchtig, sahnig, leckeres Eis. Probieren Sie es selbst.

Mokkamilcheisbar Lauta
Inhaber: Silvio Müller
Senftenberger Straße 31
02991 Lauta

Tel. 035722 24 79 5
mokkamilcheisbar@ok.de

"Tradition unterm Glasdach"

Wer sich für die Industriegeschichte Lauta interessiert, sollte das Traditionskabinett der Seniorenakademie Lauta e. V. (Senak) besuchen.
In der Ausstellung "Tradition unterm Glasdach" finden Interessierte jeden Dienstag und Donnerstag, 09:00 - 12:00 Uhr, umfangreiche, detaillierte und hochinformative Dinge über das Lautawerk und das Kraftwerk Lauta.

Das Traditionskabinett finden Sie im Technologiepark Lauta, Straße der Freundschaft 92, 02991 Lauta.

Heimatmuseum Laubusch

Wenn Sie mehr über die wechselvolle Geschichte vom sorbischen "Lubus", über die Bergarbeitergemeinde Laubusch bis zum Ortsteil der Stadt Lauta erfahren wollen, lohnt sich ein Besuch im Heimatmuseum Laubusch. Der Heimatverein Laubusch e. V. betreut im Auftrag der Stadt Lauta ein Traditionszimmer und einen Ausstellungsraum. In Bild und Text werden die Geschichte der Gemeinde, der Schule, der Kirche und anderer Bereiche dargestellt. Im Mittelpunkt steht dabei die Entwicklung des Braunkohletagebaus.

Das Heimatmuseum Laubusch finden Sie im 1. Obergeschoss des Kulturhauses Laubusch, Hauptstraße 10, 02991 Lauta.
Bitte vereinbaren Sie vor Ihrem Besuch einen Besichtigungstermin unter Tel. 035722 30 64 1 oder unter Tel. 035722 37 56 7.

Touristische Angebote in unserer Region

Unsere Region bietet eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und touristischen Angeboten.
Sehen Sie hier eine kleine, unvollständige Auswahl.
Ausführliche Informationen und Prospektmaterial erhalten Sie im Rathaus Lauta und in den Touristinformationen des Lausitzer Seenlandes.


Lausitzer Seenland
Ausführliche Informationen zum Lausitzer Seenland finden Sie auf unserer Website unter Lausitzer Seenland oder direkt auf der Homepage des Tourismusverbandes Lausitzer Seenland e. V. unter www.lausitzerseenland.de


Aktiv Tours
Mit dem Rad durch das Lausitzer Seenland oder bequemer mit der Seeschlange...
www.radlershuttle.de


Motorsport
Der Lausitzring, auch bekannt als EuroSpeedway-Lausitz, ist eine der modernsten Motorsportanlagen überhaupt. Wenn Sie sich für packende Rennen und dröhnende Motoren begeistern können sind Sie hier genau richtig.
www.dekra-lausitzring.de


Erlebnishof Krabat-Mühle
Eine echte Bereicherung für unsere Region ist der Erlebnishof Krabat-Mühle Schwarzkollm. Die sagenumwobene "Schwarze Mühle" aus der Krabat-Sage wurde hier als touristisches Kulturzentrum nachgebaut. Wer sich für die Lausitzer Sagenwelt interessiert, sollte einen Besuch der Krabat-Mühle auf keinen Fall versäumen. Sie ist garantiert ein Erlebnis und befindet sich ganz in der Nähe.  
www.krabat-muehle.de


Energiefabrik Knappenrode
Die Energiefabrik Knappenrode umfasst das Areal der stillgelegten Brikettfabrik Knappenrode. Auf einer Fläche von rund 250.000 m² laden eine historische Brikettfabrik, ein Förderturm sowie andere Sachzeugen und Gebäude zur Besichtigung ein. Das Industriemuseum ist einer der vier Standorte des Sächsischen Industriemuseums.
www.saechsisches-industriemuseum.de


Findlingspark

Der Findlingspark Nochten ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel für Geologen und Botanik-Liebhaber, sondern ein Abenteuer für die ganze Familie.
Insgesamt 7.000 Findlinge wurden hier in sieben malerisch angelegte Gartenwelten eingebettet. Der Parkrundgang führt über Brücken und Hügel, vorbei an Bächen und Wasserkanälen, durch Steingärten, Wüste und Heidelandschaft.
www.findlingspark-nochten.de

Kultur-Zoo
Mit sechs Hektar Fläche ist der Kultur-Zoo Hoyerswerda kein sehr großer Zoo, aber allemal groß genug, um anhand der 1.000 Tiere in 129 verschiedenen Arten eine kleine Reise um die Welt zu machen.
www.kulturzoo-hy.de