Foto Radfahren und Skaten im Lausitzer Seenland

Lausitzer Seenland

Wo früher noch Tagebaubagger riesige Löcher in die Landschaft fraßen entsteht heute die größte zusammenhängende Gewässerlandschaft Europas.
In wenigen Jahren werden im Lausitzer Seenland 7000 ha Wasserfläche, verteilt auf mehr als 10 Seen und verbunden durch schiffbare Kanäle und Schleusen, entstehen.

Das Lausitzer Seenland wird ein Naturparadies für alle die, die Ruhe und die Wildnis lieben. Aber auch der Spaß wird nicht zu kurz kommen. Verschiedene Seen bieten Möglichkeiten, um in Ruhe mit dem Paddel- oder Segelboot dahinzugleiten. Auf anderen Seen wiederrum kann man Jetski oder Motorboot fahren. Auf dem Lande besteht die Möglichkeit zu Pferd, mit dem Quad, auf dem Rad oder mit Skatern den Wandel dieser Landschaft zu erleben, da um fast alle Seen asphaltierte Wege angelegt wurden.

Die Stadt Lauta mit ihren Ortsteilen liegt mitten im „Lausitzer Seenland” und ist damit ein idealer Ausgangspunkt für alle Unternehmungen in dieser spannenden Wasserwelt, ganz gleich ob es zum Baden an einen See gehen soll oder zum Wassersport, ob man mit dem Rad oder den Inline-Skats sportlich aktiv sein will oder einfach nur die Seele baumeln lassen möchte.

Weitere Informationen zur Urlaubsregion Lausitzer Seenland unter www.lausitzerseenland.de.

Sind Sie neugierig geworden?
Dann buchen Sie hier Ihre Unterkunft im Lausitzer Seenland: Buchungssystem Lausitzer Seenland

Presseinformationen Lausitzer Seenland

Foto Faltblatt Seenland-Route

Mit dem Fahrrad durch das Lausitzer Seenland

Mit neuem Faltblatt zur Seenland-Route wirbt Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. auf der VELOBerlin

Vor dem Start der neuen Radsaison präsentiert sich der Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. mit seinem radtouristischen Angebot am 27. und 28. April 2019 auf der Fahrradmesse VELO in Berlin. Das Lausitzer Seenland bietet ein gut ausgebautes Wegenetz mit breiten, asphaltierten und überwiegend flachen Uferwegen entlang neuer Seen und vielen freien Blicken aufs Wasser.

Radwanderfreunde erwarten allein sieben ausgeschilderte Fernradwege im Lausitzer Seenland, darunter die Seenland-Route, die Niederlausitzer Bergbautour und der Spreeradweg. Radler erleben auf der 191 Kilometer langen Seenland-Route hautnah wie die größte von Menschenhand geschaffene Wasserlandschaft Europas heranwächst. Die Radreise auf der Niederlausitzer Bergbautour garantiert eine spannende Entdeckungsreise durch mehr als 150 Jahre Bergbaugeschichte. Das Berliner Publikum möchte das Lausitzer Seenland besonders für die thematischen Regionaltouren begeistern. Mit Distanzen von 20 bis 60 Kilometern eignen sich die überwiegend als Rundkurs angelegten Touren gut für einen Tagesausflug. Punkten möchte das Lausitzer Seenland auch mit über 50 radlerfreundlichen Bett und Bike Betrieben, die sich besonders auf die Bedürfnisse von Rad fahrenden Gästen einstellen und entsprechende Qualitätskriterien erfüllen.

Mit im Gepäck der Touristiker ist die aktualisierte Nachauflage zur Seenland-Route. Im praktischen Taschenformat erhalten Gäste im Faltblatt Hinweise zum Streckenverlauf und Wassersportangeboten an den Seen sowie Empfehlungen zu Ausflugszielen, radlerfreundlichen Übernachtungsangeboten und Radvermietern entlang der Route.

Auf der Fahrradmesse stehen neben dem Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. Experten der beiden Reiseveranstalter iba-aktiv-tours und AugustusTours mit fachkompetenter Beratung bereit.

Die Fahrradmesse in Berlin findet jährlich statt. Messebesucher finden den Stand F11 des Tourismusverbandes Lausitzer Seenland e.V. im Hangar 6 im Flughafen Tempelhof.


Weitere aktuelle Presseinformationen des Tourismusverbandes Lausitzer Seenland e. V. lesen Sie hier...