Foto Straße der Freudschaft Lauta

Willkommen in der Stadt Lauta - "Grünes Tor zum Lausitzer Seenland"

Lauta, sorbisch Łuty, mit den Ortsteilen Laubusch, Leippe, Torno und Johannisthal, ist eine Kleinstadt im Norden des sächsischen Landkreises Bautzen mit derzeit ca. 8.500 Einwohnern. Am 1. Februar 1965 wurde Lauta das Stadtrecht verliehen.  

Von Heidelandschaften umgeben, bildet Lauta das „Grüne Tor zum Lausitzer Seenland“. 2007 ließ sich unsere Kommune diesen Leitspruch patentieren.

Durch Lautas günstige Lage, z.B. die Nähe zur A 13, lassen sich Städte wie Dresden und Berlin gut erreichen. Da Lauta direkt an der Bundesstraße 96 liegt, gelangt man schnell in die umliegenden Naherholungsgebiete.  

Historisch kennzeichnet Lauta eine bedeutungsvolle Industriegeschichte mit dem damaligen Lautawerk der Vereinigten Aluminiumwerke AG, eine während des Ersten Weltkriegs erbaute Aluminiumhütte mit eigenem Kraftwerk zur Sicherung der Kriegsproduktion. In etwa zeitgleich war im heutigen Ortsteil Laubusch eine Brikettfabrik entstanden. Wendebedingt wurden die Industrieanlagen (größtenteils) zurückgebaut. Gut erhaltene Teile hiervon werden jedoch von mittelständischen Betrieben nachgenutzt. In der Gegenwart ist die Stadt Lauta neben einigen erfolgreichen Industriebetrieben mit ca. 400 angemeldeten Gewerbetreibenden auch in Bezug auf Handel, Dienstleistungen und Handwerk gut aufgestellt.  

Im Zuge der bereits genannten, historischen Werksansiedlungen und im Zusammenhang mit der Erschließung des Braunkohlentagebaus entstanden Anfang des vergangenen Jahrhunderts u. a. die beiden Gartenstädte Lauta-Nord und „Erika“ (letztere im Ortsteil Laubusch), architektonisch einzigartig und mittlerweile unter Denkmalschutz stehend. Die Gartenstadt Lauta-Nord mit ca. 35 ha Größe, ab 1918 nach den Plänen von Stefan und Clemens Simon erbaut, konnte weitestgehend in ihrem Zustand erhalten werden. Die Gartenstadt „Erika“ wurde zwischen 1915 und 1928 nach Plänen des Architekten Ewald Kleffel erbaut.  

Die Infrastruktur in der Stadt Lauta ist ausgewogen: zwei Grundschulen, eine Oberschule, vier Kindertagesstätten und weitere Betreuungsangebote gibt es vor Ort. Die Freiwilligen Feuerwehren sind zeitgemäß ausgestattet und bilden eine wichtige Stütze in unserer Stadt. Eine echte Stärke in unserem Gemeinwesen sind zudem die vielen Vereine mit ihren ehrenamtlich Engagierten.  

Liebe Leserinnen und Leser, es freut mich, wenn unsere Internetpräsenz auf Ihr Interesse trifft und Sie neugierig auf die Stadt Lauta mit ihren Ortsteilen macht. Ich wünsche Ihnen viel Freude beim ausgiebigen Lesen und Entdecken.  

Herzliche Grüße aus dem Lausitzer Seenland!  

Frank Lehmann
Bürgermeister