Informationen aus dem Rathaus

WICHTIGE INFORMATION

Auf Grund des derzeitigen Corona-Virus bleiben die Stadtverwaltung Lauta und alle städtischen Einrichtungen und Anlagen bis auf Weiteres geschlossen!

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rathauses bleiben für Sie telefonisch, per E-Mail oder auf dem Postweg erreichbar.

Wir bitten Sie um Verständnis und umsichtiges Handeln.
Vielen Dank!

Bürgertelefon des Landratsamtes Bautzen zu Corona-Anfragen: 03591 5251 12 1 21
Das Bürgertelefon ist von Montag bis Freitag täglich von 09:00 - 17:00 Uhr zu erreichen.


Kontaktmöglichkeiten der Staatsregierung:
https://www.coronavirus.sachsen.de/index.html
corona-av@sms.sachsen.de
buergerbeauftragte@sms.sachsen.de
Corona-Hotline: 0800 100 02 14
Hotline Allgemeinverfügungen: 0351 564 55 860
Hotline Sozialministerium: 0351 564 55 855


Informationen für Unternehmen, Arbeitgeber und Arbeitnehmer:
Informationen des Freistaates Sachsen finden Sie hier...
Informationen des Lausitzer Seenlandes zu finanziellen Hilfen in Brandenburg und Sachsen finden Sie hier...
IQ Netzwerk Sachsen - Übersicht Beratungsangebot

Bitte beachten Sie auch den Artikel weiter unten auf dieser Seite unter der Überschrift "Hilfe fürdie Unternehmen in der Stadt Lauta".


Sonstige Informationsmöglichkeiten:
Aktuelle Informationen aus dem Freistaat Sachsen
Aktuelle Informationen aus dem Landratsamt Bautzen
Videobotschaft des Landrates zur Corona-Situation im Landkreis Bautzen


Nummern gegen Kummer / Hilfetelefone:
Kontaktdaten für Notsituationen


Zusammenhalten im Lausitzer Seenland

Lieferservice, Gutscheinangebote und digitale Erlebnisse gesucht
Unterstützung von Händlern der Region


Bitte beachten Sie auch die Informationen direkt im Anschluss an diesen Beitrag.

Frank Lehmann
Bürgermeister

Bekanntmachung der Stadt Lauta zur aktuellen Lage hinsichtlich der Ausbreitung des Corona-Virus

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Stadt Lauta,
liebe Einwohnerinnen und Einwohner,

die weitere Ausbreitung des Corona-Virus führt auch in der Stadt Lauta zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens.

Ich bitte Sie deshalb um Ihr Verständnis für die auf Grund dieser Situation erfolgten Einschränkungen bzw. eingeleiteten Maßnahmen. Auch wir müssen versuchen, mögliche Infektionsketten und damit die schnelle Ausbreitung des Corona-Virus zu minimieren.

Bürger, die aus den Risikogebieten zurückkehren oder in Kontakt mit Personen von dort standen und Symptome entwickeln, werden gebeten, sich telefonisch an ihren Hausarzt zu wenden - unter Angabe des Reiseziels. Bitte suchen Sie im Verdachtsfall nicht die Hausarztpraxis auf.

Einen aktuellen Überblick bezüglich der Risikogebiete erhalten Sie hier:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html


Veranstaltungen
Alle öffentlichen Veranstaltungen sind bis auf weiteres untersagt. Bitte haben Sie dafür Verständnis.


Vereinsversammlungen / Zusammenkünfte
Entsprechend der Vereinbarung der Bundesregierung und der Regierungschefs der Bundesländer (Leitlinien zum einheitlichen Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland) sind diese bis auf weiteres nicht gestattet.

Die Vereinbarung im Wortlaut können Sie hier einsehen:
https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/vereinbarung-zwischen-der-bundesregierung-und-den-regierungschefinnen-und-regierungschefs-der-bundeslaender-angesichts-der-corona-epidemie-in-deutschland-1730934


Veranstaltungsstätten und Gemeinweseneinrichtungen
Alle städtischen Veranstaltungs- und Gemeinweseneinrichtungen (wie zum Beispiel Bibliotheken, Jugendclubs) sind ab sofort geschlossen. Alle geplanten Veranstaltungen bis einschließlich 20. April 2020 sind abgesagt.


Sportstätten / Sportbetrieb
Alle Sportstätten sind ab sofort geschlossen. Dies betrifft sowohl die öffentlichen als auch die privaten Sportstätten (z.Bsp. Fitnessstudios, Saunen usw.)

Entsprechend der Vereinbarung der Bundesregierung und der Regierungschefs der Bundesländer (Leitlinien zum einheitlichen Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland) ist der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen untersagt.


Schulen / Kitas
Alle Schulen und Kitas im Landkreis Bautzen wurden ab Mittwoch, 18.03.2020, bis einschließlich 17. April 2020 geschlossen. Grundlage ist ein Erlass des Freistaates. Dies gilt auch für Kindertagespflegepersonen. Alle Betreuungsangebote entfallen, es wird für Kinder, Schüler, Studenten ein Betretungsverbot ausgesprochen. Eine Notbetreuung wird nur auf Antrag, begrenzt für Beschäftigte der Sektoren der kritischen Infrastruktur, angeboten. Hierfür ist ein Nachweis des Arbeitgebers notwendig. Die Bestätigung muss der Einrichtung spätestens einen Arbeitstag nach Antragstellung vorliegen.

Download: Antrag Notbetreuung
https://www.bildung.sachsen.de/download/download_bildung/20_03_16_Allgemeinverfuegung_Corona_Kita_Schulen_Formular.pdf


Spielplätze
Alle Spielplätze sind auf Grund der Vereinbarung der Bundesregierung und der Regierungschefs der Bundesländer (Leitlinien zum einheitlichen Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland) bis auf weiteres gesperrt und dürfen nicht genutzt werden.


Wochenmarkt
Der Wochenmarkt ist ab sofort wieder geöffnet (Stand 31.03.2020)


Lauter Tafel / Kleiderkammer
Die Lautaer Tafel und die Kleiderkammer sind ab sofort geschlossen (Stand 26.03.2020).


Seniorengeburtstage
Auf Grund der besonderen Gefährdung unserer Senioren werden die Besuche des Bürgermeisters bzw. seines Stellvertreters zu den runden Seniorengeburtstagen und Hochzeitsjubiläen vorerst eingestellt.


Nachbarschaftshilfe und gutes Miteinander

Ich habe eine große Bitte: Lassen Sie uns mit gebotener Vorsicht, wohl überlegt und besonnen mit dieser besonderen Lage umgehen. Achten wir aufeinander. Zeigen wir uns solidarisch und behalten wir diejenigen im Blick, die sonst niemanden haben. Sprechen Sie uns bitte bei persönlichen Notlagen an, sodass wir vermittelnd oder anderweitig unterstützend tätig werden können, wenn es kein anderer tun kann.

Bürgerinnen und Bürger, die ihre Hilfe / Unterstützung anbieten möchten, können sich gern bei uns melden. Wir vermitteln dann an Hilfebedürftige.
Telefon: 035722 361-25

Lauta, 19.03.2020

gez.
Frank Lehmann
Bürgermeister

Hilfe für die Unternehmen in der Stadt Lauta

Sehr geehrter Unternehmerinnen und Unternehmer,

in diesen Zeiten können besonders kleinere Unternehmen jede Form von Unterstützung und Hilfestellung gebrauchen.
Das LAUTECH möchte mit seinen Möglichkeiten auch die Unternehmen in Lauta unterstützen und bei der Beantragung der Corona-Hilfen gern zur Seite stehen.

Solo-Selbständige, Angehörige der freien Berufe im Haupterwerb und kleine Unternehmen mit bis zu 10,0 Beschäftigten mit Sitz in Sachsen können ab sofort bis spätestens 31.05.2020 bei der Sächsischen Aufbaubank den Antrag auf einen Soforthilfe-Zuschuss Bund stellen.

Wenn Sie in Folge der Corona-Pandemie auf Grund von Liquiditätsengpässen in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Schieflage geraten, erfüllen Sie die Zuwendungsvoraussetzungen.

Unter folgenden Link erhalten Sie entsprechende Informationen zum Zuschuss. Den Antrag müssen Sie direkt bei der SAB online stellen:
https://www.sab.sachsen.de/förderprogramme/sie-benötigen-hilfe-um-ihr-unternehmen-oder-infrastruktur-wieder-aufzubauen/soforthilfe-zuschuss-bund.pdf

Sollten Sie Unterstützung bei der Antragstellung benötigen, dann senden Sie dazu bitte eine E-Mail an Schlesinger@Lautech.de oder melden sich telefonisch unter der Nummer 0172 35 35 267. Ansprechpartnerin im LAUTECH ist Frau Kathrin Schlesinger.

Wichtige Informationen zum COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetz (COVInsAG) erhalten Sie mit dem nachfolgenden Link:
https://www.gruenderszene.de/business/insolvenzantrag-startup-corona-krise

Frank Lehmann
Bürgermeister

Tag der Nachbarn 2020

Ein Tag für mehr Gemeinschaft

Am 29. Mai 2020 ist "Tag der Nachbarn" - ein bundesweiter Aktionstag, an dem ein Zeichen für gute Nachbarschaft und mehr lokalen Zusammenhalt gesetzt werden soll. An diesem Tag werden wieder tausende kleine und große Nachbarschaftsfeste in ganz Deutschland gefeiert.

Ab sofort können Sie IHR Fest zum "Tag der Nachbarn" anmelden.
Interessiert? Dann finden Sie hier mehr Informationen...

Verkaufsanzeige

Die Stadt Lauta beabsichtigt die Veräußerung eines Caddys.

Das Fahrzeug wird zum Verkauf stillgelegt, ist aber dennoch fahrbereit. Es besteht noch gültiger TÜV bis April 2020.

Der Caddy wird bis zur Veräußerung weiterhin vom städtischen Bauhof genutzt, sodass der nachstehend angegebene Kilometerstand abweichen kann.

Technische Daten:
- Volkswagen - VW Caddy
- Erstzulassung 25.04.2002
- Kilometerstand 160.922 km
- Hubraum 1.390 cm³

Lesen hier den vollständigen Text...

11. Sächsischer Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

Am 05. Februar 2020 startete der 11. Sächsische Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft".
Im Mittelpunkt des Wettbewerbs stehen engagierte Einwohner, die ihr Dorf attraktiver machen und die Dorfgemeinschaft festigen.
Am Wettbewerb teilnehmen können Dörfer mit bis zu 3.000 Einwohnern. Eine Jury wird die Leistungen in den Dörfern anhand der jeweiligen Ausgangslage und der individuellen Möglichkeiten bewerten. Entscheidend sind die Aktivitäten der Menschen, ihr Dorf gemeinsam lebendig zu gestalten.

Hintergrund:
Der Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" soll Bürger in den ländlichen Regionen motivieren, die Zukunft ihrer Dörfer mitzubestimmen und sich bei deren wirtschaftlicher, sozialer, kultureller und ökologischer Entwicklung zu engagieren. Die vielfältigen Entwicklungsinitiativen in den Dörfern sollen präsentiert und gewürdigt werden. Der Wettbewerb läuft über drei Etappen - in den Landkreisen im Jahr 2020, im Landesvergleich im Jahr 2021 und auf Bundesebene im Jahr 2022.
Ansprechpartner für Kreiswettbewerbe sind die Landratsämter. Anmeldeschluss ist der 29. Mai 2020. Die Teilnahmebedinungen und weitere Informationen sind abrufbar unter www.laendlicher-raum.sachsen.de/dorfwettbewerb.

Interessiert? Dann lesen Sie hier mehr...

Aktuelles zum Ökologischen Altlastengroßprojekt Lautawerk (Bereich der sogenannten "Blauen Donau")

Es ist beabsichtigt, die Drainage im Bereich der "Blauen Donau" in ihrem jetzigen Bestand instand zu setzen. Hierzu wurde in einem ersten Schritt die Planung (bis zur Entwurfsplanung) als Machbarkeitsstudie beauftragt. Die Machbarkeitsstudie ist erforderlich, um in deren Ergebnis über die Möglichkeit des Wiederherstellens entscheiden zu können und bildet außerdem die Grundlage für die Klärung öffentlich-rechtlicher (insb. Wasserrecht, Naturschutz) und privatrechtlicher Fragestellungen zur Vorbereitung des nächsten Planungsschrittes, der Genehmigungsplanung.

Parallel erfolgt mit einem ebenfalls bereits veranlassten Sanierungsaudit die Überprüfung und gegebenenfalls Neubewertung der bislang durchgeführten umfangreichen Maßnahmen und Untersuchungen.

Als dritte aktuelle Maßnahme wird derzeit bis zum ersten Quartal 2020 ein Monitoring des Grund-, Oberflächen- und Drainagewassers im Bereich der "Blauen Donau" durchgeführt, um nach den bereits in den vergangenen Jahren erfolgten Messungen auf aktuelle Monitoringdaten für den Bereich der "Blauen Donau" zurückgreifen zu können.

Wir bitten die Anwohner und Grundstückseigentümer, den beauftragten Ingenieurbüros den Zugang zu den einzelnen Messstellen und Kontrollschächten zu gewähren und sie damit in ihrer Arbeit zu unterstützen. An einigen stark zugewachsenen Stellen ist auch eine Bewuchsbeseitigung (Gras- und Strauchwerk) zur Herstellung der Zugänglichkeit der Messstellen für die Monitoringkampagne erforderlich.

Seit dem 01. Juli 2019 hat das Projektmanagement für den Bereich der Blauen Donau die Prof. Burmeier Ingenieurgesellschaft im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft übernommen. Die entsprechenden Mitarbeiter erreichen Sie telefonisch unter 0351 211 17 30 bzw. per E-Mail unter pm.lauta@burmeier-ingenieure.de.
Dorthin können Sie sich wenden, wenn Sie Fragen oder Hinweise haben.

Zum Stand der weiteren Umsetzung wird voraussichtlich im 2. Quartal 2020 erneut berichtet.

Dieses Veröffentlichung ist inhaltlich mit dem Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft sowie dem zuständigen Fachbereich im Landratsamt Bautzen abgestimmt.

gez. Frank Lehmann
Bürgermeister

Masterplan für Erikasee und Kortitzmühler See wird erstellt

Die bergtechnische Sanierung des Erikasees und des Kortitzmühler Sees beginnt voraussichtlich frühestens im Jahr 2025. Aus der Sanierung ergibt sich das Potential, das Gebiet strukturiert zu entwickeln.

Die Stadt Lauta sowie die Gemeinde Elsterheide starteten in ihrer Eigenschaft als Mitglieder des Zweckverbandes Lausitzer Seenland Sachsen (ZVLSS) die Initiative für eine umfassende Planung, um das o. g. Zeitfenster für eine effektive Vorbereitung zu nutzen.

Der ZVLSS hat in der Folge dessen die Büros neuland (Oppach) und das kollektiv stadtsucht (Cottbus) mit der Erstellung des „Masterplans Erikasee und Kortitzmühler See“ beauftragt.

Mit dem Masterplan wird das Ziel verfolgt, die lokalen Herausforderungen des Strukturwandels mit den Zielen der landschaftlichen und kommunalen Entwicklung zu verknüpfen. Die Potenziale eines naturnahen Tourismus sollen dabei berücksichtigt werden.

Die Gebietskulisse erstreckt sich von den ufer- bzw. seenahen Bereichen des Erikasees im Westen bis zum Kortitzmühler See im Osten. Im Norden werden der Geierswalder See und die Ortschaft Tätzschwitz mit in die Betrachtungen einbezogen. Im Süden ist die Stadt Lauta mit ihren Ortsteilen der wichtigste Bezugsraum.

In den Masterplan sollen vorhandene Ideen und Konzepte mit einfließen und aufeinander abgestimmt werden. Interessierte Bürger / Vereine / Institutionen können sich deshalb sehr gern mit Anregungen und Ideen sowie für weitere Informationen an die Planungsbüros wenden.

Kontakt über info@kollektiv-stadtsucht.com (0355 - 75 21 66 11) oder an post@neuland-oppach.de (035872 – 41 910).

Elektronische Kommunikation mit der Stadtverwaltung Lauta

Möchten Sie E-Mails mit Dateianhängen an die Stadtverwaltung Lauta versenden, so beachten Sie bitte, dass wir nur ausgewählte Dateiformate und Anwendungen unterstützen können. Bitte senden Sie uns nur PDF-Dateien oder JPG-Dateien.

Alle Dateiformate, in denen automatisierte Abläufe oder Programmierungen (sogenannte Makros) verwendet werden, werden aus Sicherheitsgründen vom System abgewiesen und können somit nicht vom jeweiligen Sachbearbeiter bearbeitet werden.

Sollte es vorkommen, dass Sie auf eine E-Mail keine Antwort erhalten, wenden Sie sich bitte telefonisch an den jeweiligen Sachbearbeiter oder schriftlich an die Stadtverwaltung Lauta, Karl-Liebknecht-Straße 18, 02991 Lauta.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Stabsstelle des Bürgermeisters

Sächsische Ehrenamtskarte

Foto Sächsische Ehrenamtskarte

Als Inhaber der Sächsischen Ehrenamtskarte können Sie als Dank für das geleistete Engagement im gesamten Freistaat verschiedene Vorteile genießen, wie etwa vergünstigte Eintrittspreise beim Besuch von Museen, Veranstaltungen oder im Schwimmbad. Ob in einer Einrichtung eine Vergünstigung angeboten wird, erkennen Sie am Ehrenamtskarten-Symbol im Eingangsbereich oder an der Kasse des Kooperationspartners.

Die aktuelle Ehrenamtskarte ist vom 01.01.2019 bis zum 31.12.2021 gültig.

Voraussetzungen für die Beantragung

- Mindestalter:  14 Jahre
- Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt:  Freistaat Sachsen (Ausnahmen sind möglich, wenn der Einsatzort in der jeweiligen Gemeinde oder Stadt in Sachsen liegt.)
- Engagementdauer vor Antragstellung:  mindestens 1 Jahr
- Jugendleiter:  Erhalt parallel zur Jugendleitercard möglich

Die Trägerorganisation, für die das ehrenamtliche Engagement erfolgt, bestätigt den Inhalt des Antrages.
Trägerorganisation kann sein:

- Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege, örtlicher Träger der Freien Wohlfahrtspflege
- Kirchgemeinde
- gemeinnützige Stiftung
- gemeinnütziger Verband oder Verein
- Stadt, Gemeinde, Gemeindeverband 

Verfahrensablauf zur Beantragung

Die Sächsische Ehrenamtskarte beantragen Sie bitte schriftlich auf dem vorgesehenen Formular.
Dieses erhalten Sie bei Ihrer Trägerorganisation, der Stadtverwaltung Lauta oder online unter www.amt24.de .

Füllen Sie das Antragsformular aus.
Lassen Sie den Antrag von der Trägerorganisation bestätigen, für die Sie ehrenamtlich tätig sind.
Reichen Sie den Antrag im Hauptamt der Stadtverwaltung Lauta ein.

Hauptamt