Vergaben nach VOB/VOL

Ausschreibungen der Stadt Lauta über E-Vergabe

Elektronische Vergabe, kurz E-Vergabe oder eVergabe, bezeichnet die elektronische Durchführung von Verfahren zur Vergabe öffentlicher Aufträge.
Seit dem 18. Oktober 2018 ist die elektronische Kommunikation zwischen Vergabestelle und Bieter bei EU-Ausschreibungen Pflicht. Kennzeichnend ist die Nutzung von elektronischen Informations- und Kommunikationsmitteln bei der Vergabe von Liefer-, Bau- und Dienstleistungen speziell für den Öffentlichen Sektors nach Maßgabe des Vergaberechts.

Da auch die Stadt Lauta künftig diese Vergabeplattform für Ausschreibungen nutzen wird, bitten wir alle Firmen, sich auf dem Portal www.evergabe.de kostenfrei anzumelden, sofern ein beabsichtigtes Interesse für Angebotsabgaben besteht.

Da bereits im Juli 2019 das Ausschreibungsverfahren zur Sanierung der Grundschule am Markt in Laubusch begonnen hat, werden sämtliche Leistungen europaweit und zwingend nur noch elektronisch ausgeschrieben. Dahingehend sieht die Stadt Lauta Angeboten aus ortsnaher Umgebung für kommende Baumaßnahmen sehr entgegen.

Eine Vorinformation wurde seitens der Stadt Lauta erstellt und ist unter folgendem Link öffentlich einsehbar:

https://ted.europa.eu/TED/notice/udl?uri=TED:NOTICE:299322-2019:TEXT:DE:HTML

Künftige Ausschreibungen werden auch parallel auf dieser Website ersichtlich sein.

Gern können Sie sich bei Rückfragen an das Bauamt der Stadtverwaltung Lauta wenden:

Ansprechpartner
Paul Amsel
Tel. 035722 361-54
paul-amsel@lauta.de
vergabestelle@lauta.de

 

Sanierung der Grundschule Laubusch in 02991 Lauta, OT Laubusch, Am Markt 7

Vorinformation

Die Vorinformation, Auftragsbekanntmachnung zur Sanierung der Grundschule Laubusch in 02991 Lauta, OT Laubusch, Am Markt7, ist in der TED-Datenbank veröffentlicht. Die TED-Datenbank der Europäischen Union enthält alle laufenden Bekanntmachungen, die im "Supplement zum Amtsblatt der europäischen Union" veröffentlicht wurden.

Lesen Sie hier die vollständige Vorinformation zur Sanierung der Grundschule Laubusch ...

LOS 301 d - Klinkermauern und Außentreppen

Die Stadt Lauta schreibt folgende Leistungen im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung aus:

Der seit 2006 leerstehende Gebäudekomplex der ehemaligen Mittelschule, bestehend aus Schule, Turnhalle mit Verbinder und Speisehaus, wird saniert, um diesen als 1,5-zügige Grundschule mit Hort und Ganztagsangeboten für ca. 150 Schüler zu nutzen. Auch der Schulhof und die benachbarte Sportanlage werden neugestaltet. Schulgebäude, Verbinder und Turnhalle stehen unter Denkmalschutz.

Maßnahme:

Sanierung der Grundschule in 02991 Lauta, OT Laubusch, Am Markt 7

LOS 301d – Klinkermauern und Außentreppen

Art und voraussichtlicher Umfang der Leistung:

  • 59 m Sockelmauer aus Klinkermauerwerk im Außenbereich ähnlich Bestand wiederherstellen
  • Mauerarbeiten für Toranlage, bestehend aus 4 Stück Mauerpfeiler aus Klinkermauerwerk und 4,70 m Sockelmauer aus Klinkermauerwerk
  • Querschnittsabdichtung Klinkermauerwerk
  • Abdichtung von Wandflächen im Außenbereich mit mineralischen Dichtungsschlämmen
  • Abbruch und Wiedererrichtung von 2 Stück Außentreppen zu Nebeneingängen, bei Erhaltung der Blockstufen
  • Abbruch und Neubau von 2 Stück Stützmauern aus Klinkermauerwerk

Ausführungszeitraum:

  1. KW 2021 bis 30. KW 2021

Angebotsabgabe:

Die Angebote können bis Freitag, den 16.04.2021, 10:00 Uhr, bei der Stadt Lauta abgegeben werden.

Vergabeunterlagen:

Die Vergabeunterlagen können ab sofort bei der Stadtverwaltung Lauta, Bauamt, Herrn Amsel, Karl-Liebknecht-Straße 18, 02991 Lauta schriftlich oder elektronisch abgefordert werden.

Energetisches Quartierskonzept für das Stadtumbaugebiet Lauta

Die Stadt Lauta schreibt folgende Leistungen im Rahmen einer Öffentlichen Ausschreibung aus:

Mit der Erarbeitung eines integrierten energetischen Quartierskonzeptes möchte die Stadt Lauta ihren Anteil an der nationalen Klimaschutzpolitik leisten und zur Erreichung der anvisierten Klimaschutzziele beitragen. Um Kommunen bei diesem Bestreben zu unterstützen, wird die Erstellung von Klimaschutz- und Energiekonzepten durch Kommunen von Seiten des Bundes seit dem Jahr 2008 im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative finanziell unterstützt. Kernpunkte dieser Konzepte sollen die Themenfelder Reduzierung des Energiebedarfes und die Substitution fossiler durch Erneuerbare Energieträger sein. Das integrierte Quartierskonzept soll unter Beachtung aller relevanten städtebaulichen, wirtschaftlichen, baukulturellen, sozialen und wohnwirtschaftlichen Aspekte die technischen und wirtschaftlichen Energieeinsparpotenziale aufzeigen, Einsatzbereiche erneuerbarer Energieträger beschreiben und konkrete Maßnahmen zur kurz-, mittel- und langfristigen CO2-Minderung benennen. Das Konzept dient also als zentrale strategische Entscheidungsgrundlage und Planungshilfe im Hinblick auf die Gesamteffizienz energetischer Maßnahmen und damit einhergehender Investitionsplanungen für das betrachtete Quartier.

Die Stadt Lauta hat mit dem Vorhaben für dieses Konzept den Anspruch, für die dort ansässigen Unternehmen, Bewohner und öffentlichen Liegenschaften ein Instrumentarium an die Hand zu bekommen, mit welchem die Energiewende unterstützt und Schritte dahin umgesetzt werden können. Die Umsetzung der Energiewende bedarf hierfür einer integrativen Herangehensweise, die nicht nur die Sektoren Strom, Wärme und Mobilität inklusiv betrachtet, sondern auch das Themenfeld der Stadtentwicklung in angemessener Weise berücksichtigt – gerade im Hinblick auf die Wahrung der Gebäudesubstanz und der entsprechenden Funktionalitäten. Das Konzept soll deswegen Basis für die wesentlichen Weichenstellungen der zukünftigen Entwicklung der Stadt sowie deren Versorgungsinfrastruktur sein.

Auf Basis der in diesem Konzept zu untersuchenden technischen Alternativen sollen Investitionsentscheidungen betriebs- und volkswirtschaftlich abgewogen und für eine zukünftige Umsetzung sachgerecht aufbereitet werden.

Maßnahme:

Energetisches Quartierskonzept für das Stadtumbaugebiet Lauta

Art und voraussichtlicher Umfang der Leistung:

Erstellung eines Energetischen Quartierskonzepts

Ausführungszeitraum:

01.07.2021 bis 30.06.2022

Angebotsabgabe:

Die Angebote können bis Freitag, den 30.04.2021, 10:00 Uhr, bei der Stadt Lauta abgegeben werden.

Vergabeunterlagen:

Die Vergabeunterlagen können ab sofort bei der Stadtverwaltung Lauta, Bauamt, Herrn Amsel, Karl-Liebknecht-Straße 18, 02991 Lauta, schriftlich oder elektronisch abgefordert werden.

powered by heitech.net