Kinder- und Jugendtreffs / Aktionen

Treffpunkte Ansprechpartner Telefon / E-Mail
IB-Jugendhaus Lauta
Lessingplatz 7
02991 Lauta

Öffnungszeiten:
Montag bis Mittwoch, 14:00 - 19:00 Uhr
Freitag, 15:00 - 20:00 Uhr

Lisa Rosolski 035722 93 53 4
0170 63 43 871
lisa.rosolski@ib.de
Spielhaus Lauta-Mobiler Spieletreff
Bolzplatz Einsteinstraße
02991 Lauta

Für euch vor Ort:
Dienstag, 15:30-17:30 Uhr
Birgit Göthel & Irena Kerber 03571 40 15 52
info@cvjm-hoyerswerda.de

Nummer gegen Kummer - Hilfetelefone

Kinder- und Jugendtelefon 116 111 Dein Anruf ist anonym und kostenlos von Handy und Festnetz.

Hier erfährst du mehr... Du kannst uns von Montag bis Freitag, 14:00 - 20:00 Uhr, erreichen.
Elterntelefon 0800 111 0550 Auch für Eltern ist der Anruf anonym und kostenlos. Hier erfahren Sie mehr... Das Elterntelefon ist von Montag bis Freitag, jeweils 09:00 - 11:00 Uhr, sowie Dienstag und Donnerstag auch nachmittags, 17:00 - 19:00 Uhr, zu erreichen.

Jugendberatungsagentur

Die Jugendberatungsagentur des Landkreises Bautzen hilft jungen Menschen beim Start ins Berufsleben.
Die Ansprechpartner unterstützen und beraten

- bei der Wahl des passenden Berufes oder Studienganges
- bei Problemen in der Schule oder während der Ausbildung

Nehmen Sie Kontakt auf unter jugendberatungsagentur@lra-bautzen.de.

48-Stunden-Aktion im Landkreis Bautzen

Auch in diesem Jahr ist der Landkreis Bautzen auf der Suche nach Jugendgruppen, welche sich engagieren, um in 48 Stunden etwas Bleibendes zu schaffen - Zeit für gemeinnützige, ökologische, kulturelle oder politische Projekte.

Die 48-Stunden-Aktion im Landkreis Bautzen findet vom 15.05.2020 bis 17.05.2020 statt.

Habt Ihr Lust, dabei zu sein? Dann lest hier mehr...

"genialsozial-Lokal" Kinder- und Jugendarmut entgegentreten

"genialsozial - Deine Arbeit gegen Armut" startet mit "genialsozial-lokal" eine sachsenweite Kampagne, um den Blick für Kinder- und Jugendarmut in Sachsen zu schärfen.

Mit Hilfe von "genialsozial" werden bereits seit 14 Jahren soziale Projekte hier in Sachsen unterstützt. 30 % des am Aktionstag erarbeiteten Geldes können Schülerinnen und Schüler nutzen, um Menschen in prekären Lebenslagen unter die Arme zu greifen und setzen insgesamt 1.800 wunderbare Projekte in der Region um.

Lesen Sie hier mehr...