Foto Lauta nord

Aktuelles Stadtgeschehen

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner,

der Januar ist zwar bereits so gut wie Geschichte, dennoch wünsche ich Ihnen auf diesem Wege ein frohes und glückliches Jahr 2022.

Mit dem Jahreswechsel sind umfangreiche Änderungen im öffentlichen Busverkehr wirksam geworden. Die Landkreisverwaltung hat mit Unterstützung externer Dienstleister sowie unter breiter Einbeziehung der kommunalen Ebene ein Konzept erarbeitet, welches nicht nur den Schülerverkehr, sondern zunehmend auch Pendlerverkehre und den sogenannten Jedermanns-Verkehr berücksichtigt. Kurz: der Öffentliche Personennahverkehr mit dem Bus soll im Landkreis für möglichst viele Menschen attraktiver werden. Diesen Ansatz unterstütze ich ausdrücklich. Zum Start des neuen Systems hat es teilweise Schwierigkeiten gegeben. Das Landratsamt ist sehr bemüht, die Schwachstellen schnell abzustellen. Bei Problemen mit dem Busverkehr können Sie sich direkt an die Behörde wenden (Tel. 03591 52 51 36 444).

Der Stadt Lauta steht es gut an, sich auf touristischem Gebiet stärker zu präsentieren. Dafür kann das ehemalige Freibad-Gelände in Laubusch künftig einen wichtigen Beitrag leisten. Wie Sie wissen, gab es im letzten Jahr eine öffentliche Ausschreibung. Zwei Unternehmen präsentierten ihre Konzepte im öffentlichen Teil des Stadtrates im November. Der Stadtrat hat nun in seiner Sitzung am 17.01.2022 dem Bieter „4 b bed & bike Projektentwicklung GmbH“ aus Berlin einstimmig den Zuschlag erteilt. In geheimer Wahl vor der eigentlichen Abstimmung hatte sich dieses Unternehmen gegen den Wettbewerber mit 10 zu 4 Stimmen deutlich durchgesetzt. Nun kann der Notarvertrag zum Kauf der vom Investor benötigten Flächen verhandelt werden. Der Investor plant eine umfassende Neugestaltung und Nutzung des Areals im Freizeit-, Gastronomie- und Beherbergungsbereich. Synergieeffekte gibt es auch durch die Erhaltung des Kinderbeckens sowie eine angedachte Mitnutzung der benachbarten Turnhalle. Wünschen wir dem Investor viel Erfolg bei der Wiederbelebung dieses traditionsreichen Freizeitareals.

In derselben Stadtratssitzung war auch das Thema Kreislaufwirtschaft ein wichtiges Thema. Darüber hatte ich ja bereits in meinem letzten Beitrag einiges geschrieben. Nun wurde durch Beschlüsse des Stadtrates eine Machbarkeitsstudie an insgesamt drei Verbundpartner beauftragt. Die TU Bergakademie Freiberg, die TU Dresden und die LAUTECH GmbH werden in diesem Jahr wichtige Rahmendaten und Bedingungen aufzeigen, unter denen eine konkrete regionale Projektentwicklung mit Partnern aus der Wirtschaft angegangen werden kann. Es geht in der Perspektive um neue Ansiedlungen und damit Arbeitskräfte für den Wirtschaftsstandort Lauta.

Nicht nur im Ortsteil Laubusch ist der LKW-Verkehr immer wieder ein Thema. Seit einigen Monaten fahren die Lastkraftwagen vermehrt über die Teichstraße. Der Hintergrund dafür ist, dass die Grube-Erika-Straße, die durch das Gewerbegebiet führt, bereits sehr unter der LKW-Belastung gelitten hat, die Teichstraße jedoch seinerzeit innerorts grundhaft erneuert wurde und daher aktuell vom Zustand besser für höhere Tonnagen geeignet ist. Das wird allerdings nur übergangsweise so bleiben. Während die Grube-Erika-Straße der Stadt gehört, ist die Teichstraße eine Kreisstraße. Seitens der Stadt Lauta und des Landkreises Bautzen ist es geplant, einen Tausch der Zuständigkeiten vorzunehmen. Somit würde die Grube-Erika-Straße zur Kreisstraße heraufgestuft und die Teichstraße zur Gemeindestraße herabgestuft. Das soll, vorbehaltlich der noch zu leistenden Abstimmungen mit dem Ortschaftsrat und dem Stadtrat, möglichst zum Jahr 2023 wirksam werden. Die Grube-Erika-Straße wäre dafür vom Landkreis baulich instand zu setzen. Die Teichstraße könnte für LKW-Verkehr gesperrt werden.

Im Jahr 2024 wird Lauta 650 Jahre alt. Das wollen wir gebührend feiern. Für die Vorbereitung benötigen wir entsprechenden zeitlichen Vorlauf. Die geplante Arbeitsgruppe konnte bisher pandemiebedingt ihre Arbeit noch nicht aufnehmen. Das soll aber so bald als möglich geschehen. Mitstreiter werden übrigens noch gesucht. Ich freue mich, wenn Sie sich beteiligen und mit Ihren Ideen einbringen.

Herzlichst,

Ihr Frank Lehmann
Bürgermeister

powered by heitech.net