Foto Lauta nord

Aktuelles Stadtgeschehen

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner,

es besteht die berechtigte Hoffnung, dass das Areal des ehemaligen Freibades im Ortsteil Laubusch für eine touristische Nutzung zu neuem Leben erweckt werden kann. Nachdem es über den letzten Jahreswechsel die entsprechende Ausschreibung des Areals gab, hat sich eine konkrete Interessentin bei uns gemeldet. Diese stellte ihr Vorhaben bereits in der Sitzung des Stadtrates am 15.03.2021 vor und stieß auf viel Zustimmung. Unter anderem schwebt den potentiellen Investorinnen auch die Realisierung von Bademöglichkeiten für Tagesgäste vor. Ich habe danach auch aus der Bevölkerung hierzu viele positive Stimmen vernommen.

Aktuell befinden wir uns mit der Interessentin in den konkreten Verhandlungen bezüglich des Umfangs der von ihr benötigten Flächen und zu weiteren wichtigen Rahmenbedingungen für das private Investitionsvorhaben. Ich gehe davon aus, dass es möglich ist, bald eine für beide Seiten tragfähige Lösung zu erreichen. Sobald dies der Fall ist, kann der Stadtrat über den Verkauf des Areals per Beschluss abstimmen.

Ab dem Jahr 2022 wird der Öffentliche Personennahverkehr (Linienbusse) im Landkreis Bautzen deutlich aufgewertet. Davon profitiert auch unsere Stadt Lauta. So ist etwa vorgesehen, die jetzige Linie 150 Kamenz-Lauta künftig als sogenannten Plus-Bus fahren zu lassen. Das bedeutet eine wesentlich kürzere und verlässliche Taktung des Linienverkehrs, also ein verbessertes Nahverkehrsangebot. In diesem Zusammenhang sehen wir uns aktuell die Haltestellen im Stadtgebiet an. Wir werden festlegen, welche Haltestellenstandorte vorrangig barrierefrei ausgebaut werden, um den entsprechenden gesetzlichen Vorgaben, die ebenfalls ab dem nächsten Jahr gelten, zu entsprechen.

Der Haushaltsplan der Stadt Lauta für die Jahre 2021/2022 ist im Haushaltsausschuss vorberaten worden. Es ist vorgesehen, ihn im Monat Mai im Stadtrat zu beschließen. Die Finanzmittel der Stadt Lauta sind nach wie vor eng begrenzt. Das bedeutet, dass auch in den nächsten Jahren bei Weitem nicht alle notwendigen bzw. sinnvollen Projekte umgesetzt werden können. Große Hoffnungen setzen Stadtrat, Verwaltung und ich dabei in die Möglichkeiten der Förderung über den Strukturwandel in den Braunkohlerevieren. Auch für Klimaanpassungsprojekte wird absehbar mehr Geld zur Verfügung stehen. Jedoch müssen für jedes Projekt trotz Förderung Eigenanteile aus dem Haushalt bereitgestellt werden, was selbst bei hohem Fördersatz alles andere als einfach ist.

Der Monat Mai beinhaltet zwei Feste christlichen Ursprungs, Christi Himmelfahrt und Pfingsten. Ich wünsche Ihnen allen erholsame Feiertage und eine gute Gesundheit. Möge der Wonnemonat seinem Namen Ehre erweisen.

Herzlichst,

Ihr Frank Lehmann
Bürgermeister

powered by heitech.net